Die Geschichte der

Freiwilligen Feuerwehr Dörnberg

und des Vereins der

Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Dörnberg e.V.

Bis zum Jahre 1936 bestand in Dörnberg eine Pflichtwehr. Ihre Aufgabe war der Brandschutz in der Gemeinde Dörnberg und im Ortsteil Dörnberg-Hütte. Diese Pflichtwehr war mit einer Handfeuerspritze aus dem Jahre 1909 ausgerüstet.

Am 1. Juli 1936 wurde von 25 jungen Männern unsere heutige Freiwillige Feuerwehr gegründet. Bürgermeister Fritz Schmidt wurde Wehrführer. Erster Ortsbrandmeister war Wilhelm Bonnet. Er führte dieses Amt bis zum Jahre 1942 aus. Im gleichen Jahr bekam die Wehr mit Adolf Lehna einen neuen Wehrführer. Trotz des Krieges wurden von ihm regelmäßige Übungen abgehalten. In den Nachkriegsjahren durften keine Übungen abgehalten werden. Eine Brandwache musste jedoch immer bereit sein, um im Ernstfall eingesetzt werden zu können.

Ab 1949 trat das neue Brandschutzgesetz in Kraft. Nachdem die Gemeinde die Trägerschaft der Feuerwehr übernommen hatte, erlebte diese einen enormen Aufschwung. Besonderer Dank gebührt denen, die sich trotz Not und Elend in der Bevölkerung zum Schutz unserer Mitbürger der Feuerwehr anschlossen. Aktive Feuerwehrmänner mussten sich mit der Unterschrift für 5 Jahre verpflichten.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.